Samsung Galaxy S6 Edge Smartphone 64GB in Gold um sagenhafte 69€!


statt 949,00 € (- 93 %)

Scheint schon wieder vorbei zu sein. Das Produkt ist nicht mehr verfügbar!

Wem die Preispolitik von Samsung beim Galaxy S6 nicht gefällt, der kann zurzeit noch sein Glück bei Amazon.de versuchen. Dort wird das Samsung Galaxy S6 Edge Smartphone in Gold in der 64GB Version nämlich um nur 69,90€ statt 949€ angeboten.

Der Preisfehler wird mit Sicherheit nicht lange halten und die Chance ist gleich 0 dass das Smartphone um diesen Preis überhaupt ausgeliefert wird. Aber wenn man es jemanden zutrauen kann soetwas auszuliefern, dann ist es Amazon 😀

Screenshot der Bestellbestätigung.

Also viel Erfolg euch allen 😉


Chris

Ich bin Chris und versorge euch täglich mit den neuesten Infos und Tipps rund um das Thema Schnäppchen & Geld sparen. Ich freue mich über jedes Voting und jeden Kommentar auf Sparhamster.at! Christoph Prinzinger bei Google+ & Facebook.

Kommentare (19)

  • Avatar

    Deal Vader

    |

    Das ist eine waschechter Preisfehler und es bleibt jedem selbst überlassen ob man sein Glück versuchen will oder nicht :)

    Reply

    • Avatar

      Chris

      |

      Habs extra auch so im Deal vermerkt, damit sich keiner nachträglich ärgert 😀

      Reply

      • Avatar

        Deal Vader

        |

        Ich würde mich eher wundern wenns durch geht anstatt mich zu ärgern wenn es nicht klappt 😉

      • Avatar

        pedro

        |

        derzeit nicht verfügbar

        😀

  • Avatar

    Testkäufer

    |

    Gerade probiert, nach dem “Jetzt vorbestellen” kommt bei mir “Ihr Einkaufswagen ist leer……” – dürfte also nicht so einfach gehen….

    Reply

    • Avatar

      Chris

      |

      Ging definitiv vorher. Hier ein Screenshot meiner Bestellbestätigung. Wobei ich wie auch Deal Vader nicht damit rechne, es um diesen Preis zu bekommen 😉

      Reply

      • Avatar

        Cluster

        |

        Das wäre ja ein Riesenverlust. Man stelle sich vor was das bedeutet, wenn auch nur 1000 Bestellungen in der Zeit getätigt wurden 😉

  • Avatar

    Pascha

    |

    Scheint schon wieder vorbei zu sein 😀

    Reply

    • Avatar

      Deal Vader

      |

      ja, das ging recht flott, haben das Preisfehlerkontingent wohl schon aufgebraucht 😉

      Reply

  • Avatar

    Chris

    |

    Danke für eure Hinweise. Ich hab den Deal mal als “abgelaufen” markiert 😉

    Reply

  • Avatar

    pedro

    |

    scheinbar hat amazon echte probleme. wie oft es mir in den letzten wochen so ging, dass ich etwas vorbestellen wollte und dann nach klick auf “Jetzt vorbestellen” eine seite kam, auf der steht, dass mein einkaufswagen leer ist.

    genau das hab ich jetzt auch wieder. das handy ist wieder verfügbar… nach refresh dann wieder nicht. alles ein wenig komisch…

    Reply

    • Avatar

      Chris

      |

      Ich konnte vorhin, während dem Schreiben dieses Beitrages, noch bestellen. Jetzt ists aber so wie bei dir.

      Reply

      • Avatar

        pedro

        |

        mir ging es heute wieder so mit einem spiel. hab das mal amazon geschrieben jetzt im chat. der support mitarbeiter gibt den fehler mal weiter.

        hoffentlich verbessern sie das. da freut man sich, wenn man etwas vorbestellen kann (zb. eine limited edition von einem game oder so) und dann gehts eh nicht…

      • Avatar

        Chris

        |

        Ja das stimmt. Ich konnte leider nie die 3D Blu-ray Version in der Limited Edition von Guardians of the Galaxy vorbestellen …

  • Avatar

    Katja

    |

    Bitte auf dem Laufenden halten, ich bin echt gespannt, ob das geliefert wird 😀

    Reply

    • Avatar

      Chris

      |

      Mach ich 😉

      Reply

    • Avatar

      Deal Vader

      |

      Die ersten Stornomails sind wie erwartet schon angekommen, wie immer galt “dabei sein ist alles” 😉

      Reply

  • Avatar

    Aleks

    |

    Gesetzlich müsste es Amazon aber um dem Preis hergeben, gekauft ist gekauft!

    Reply

    • Avatar

      @Aleks

      |

      Zur Sicherheit von Onlinehändlern unkontrolliert Verträge abzuschließen die man evt. bspw. aufgrund des Lagerbestandes oder Lieferbarkeit nicht einhalten kann ist der Onlinekauf so gestaltet, das die Anpreisung oder Auspreisung der Waren lediglich eine Aufforderung zur Abgabe eines Anbots darstellt welches der Kunde anstößt und der Händler anschließend dieses annehmen kann wenn er will oder eben nicht.

      Im Geschäft erfahre ich an der Kassa den Preis und erhalte somit vom Händler über den Kassier oder Verkäufer das Anbot eine Ware zu kaufen und willige durch Bezahlung ein, oder auch nicht.

      Gesetzlich ist es aber eben nicht so wie du sagst, da es mit dem “Onlinekauf” eben noch nicht gekauft ist 😉

      Reply

Kommentieren