Ihr habt noch bis zum 19.5.2014 Zeit von eurem Sonderkündigungsrecht Gebrauch zu machen, falls ihr von der Tariferhöhung betroffen seit.

Beitrag vom 18.3.2014
A1 lässt keine Möglichkeit aus an Einnahmen zu kommen, es werden sogar Sonderkündigungsrechte in Kauf genommen um Bestandsverträge ändern zu können.

Wie der Standard heute berichtet wird die Grundgebühr um 1,90 € bei folgenden Tarifen erhöht:

  • A1 Sprachtarife: Anmledung vor 18.11.2013
  • A1 Internettarife: Anmeldung vor 3.6.2013
  • RedBull-Mobile Tarife: Anmeldung vor 15.5.2013

Zudem wird die SIM-Pauschale in der Höhe von jährlich 19,90 € ab dem 19.5.2014 für alle Kunden fällig.

Auch die Kündigungsfrist wird auf 3 Monate angehoben.

Aufgrund dieser Änderungen haben alle betroffenen Kunden ein Sonderkündigungsrecht. Ihr könnt auch sonderkündigen wenn ihr mit den Mobilpoints im MINUS seit, dadurch entstehen euch keine Kosten. Ich kann nur allen raten eure Tarife in unserem Tarifvergleich zu vergleichen und gegebenenfalls dieses Sondekründigungsrecht in Anspruch zu nehmen.

Die Änderungen treten ab dem 19.5.2014 in Kraft, alle Details von A1 findet ihr hier.

EDIT 18.3.2014:

Die Sonderkündigung muss BIS zum 19.5.2014 erfolgen! Jeder der von den Änderungen betroffen ist, wird schrifltich von A1 informiert, aufgrund dieses Schreibens würde ich dann die Sondekündigung veranlassen, falls kein Schreiben kommt und man trotzdem glaubt dieses neuen AGB betreffen einen, einfach die Hotline anrufen und nachfragen! Die Kündigung sollte dann eigentlich sofort (bzw. Monatsletzter, da bin i mir leider net sicher) durchgeführt werden (keine 2 Monate Kündigungsfrist, die 3 Monate gelten erst ab 19.5.)