Wieder neue A1 Gebühr – 19,90 € für Vertragsverlängerungen

Fast schon im Wochentakt müssen wir leider über Erhöhungen von bestehenden Gebühren oder wie in diesem Fall von einer neuen Gebühr berichten. Gemeinsam mit der Erhöhung Aktivierungesgebühr auf 69,90 € seit 3.2.2014 gibt es nun auch eine eigene Gebühr für Vertragsverlängerugen. Wenn ihr also einen Vertrag bei A1 verlängert, werden euch automatisch 19,90 € an zusätzlichen Kosten verrechnet.

Die Begründung in der Einführung dieser zusützlichen Abgabe liegt bei steigenden Kosten für Firmware- und Software-Tests.

Hier gehts zu einem Bericht von Standard.at.


Kommentare (3)

  • Avatar

    Stefan

    |

    MyNext-Nutzungsgebühr rechtlich problematisch!
    Wobei meines Erachtens die Mynext-Nutzungsgebühr rechtlich auf “sehr wackeligen Beinen” steht. Dem Kunden wird bei der VVL ein Preis verrechnet, der nachträglich um 20 Euro erhöht wird. Noch dazu müsste lt. Punkt 4.2. der Bestimmungen zu mynext der Kunde über wesentliche Änderungen inerhalb von einem Monat informiert werden. Würde man widersprechen, laufen die bisherigen Bestimmungen weiter. Ich kann daher nur jedem raten, bei Vorschreibung der 20 Euro einen Rechnungseinspruch zu machen.

    Reply

  • Avatar

    Zanza

    |

    ähm verstehe ich das richtig? nun muss man schon sogar eine gebühr zahlen, wenn man beim anbieter bleiben WILL?

    Reply

    • Avatar

      Flo

      |

      Vermutlich nur wenn du einen Vorteil daraus ziehst (neue Hardware oder Gutschrift auf die Grundgebühr).

      Reply

Kommentieren