A1 erhöht Aktivierungsgebühr ab 3.2.2014 auf 69,90 €

Wie ja vor kurzem erst von uns berichtet, haben sich die Tarife in letzter Zeit stark erhöht. Nun wird auch die Aktivierungsgebühr in die Höhe geschraubt. Bei A1 erhöht sich diese einmalige Gebühr von 49,90 € auf 69,90 €. Das ist eine Erhöhung von 40 %.

Hier ein Zitat aus der Facebook-Seite von A1:

„…es stimmt, dass das Aktivierungsentgelt bei einer A1 Neuanmeldung ab dem 3.2.2014 69,90 Euro beträgt. In den letzten Jahren sind die Kosten durch Inflation gewachsen, gleichzeitig ist das technische Umfeld (z.B.: durch 4G/LTE) komplexer geworden. Diese Faktoren machen die Erhöhung des Entgelts notwendig.“

Wer also in nächster Zeit zu A1 wechseln wollte, sollte das am Besten noch vor dem 03.02.2014 machen.
Unser Tarifvergleich wird natürlich dementsprechend angepasst.

Wir dürfen gespannt sein ob die anderen Anbieter diesem Beispiel folgen werden.


Kommentare (12)

  • Avatar

    Chris

    |

    ist schlimmer noch sogar eine Erhöhung um 40%.

    Reply

    • Avatar

      joker

      |

      Ups hast recht 😉

      Reply

  • Avatar

    ?

    |

    1. wenn will zu a1 wechseln?
    2. Hat du leicht die Ersparnis von 69,90 auf 49,90 ausgerechnet? 😉

    Reply

    • Avatar

      joker

      |

      1. ev. gibts ja wen 😉
      2. normalerweise rechne ich nur in die andre richtung 😛

      Reply

  • Avatar

    Pascha

    |

    70€ Aktivierungsgebühr, na nicht schlecht…

    Reply

  • Avatar

    DEAL-O-MAT

    |

    na dafür könnens dann (wenns wieder eine Aktion gibt wo die Aktivierungsgebühr entfällt) eine höhere Ersparnis anführen.

    Bin ja gespannt wann die anderen beiden Mobilfunkanbieter mitziehen. War ja bei der Servicepauschale nix anderes…

    Reply

  • Avatar

    Gabor

    |

    Bei Telekom Austria kosten die Nebengebühren bereits €110 bezogen auf die übliche 24 monatige Laufzeit – das sind rechnerisch €4.59/monat.
    Ohne auch nur einer einzigen Minute/SMS/MB.

    Trotz des monatelangen Ärgers mit der Netzzusammenlegung bei Drei, bin ich heilfroh noch einen Vertrag zu haben aus Zeiten als es Wettbewerb gab.

    Reply

  • Avatar

    tom7777

    |

    @Gabor: yup, die Verträge von früher wird es so nie mehr geben leider. Bin mit meinem aus dem Jahre 2008 auch super -happy und gebe ihn auch nicht mehr her.

    Reply

  • Avatar

    Alex

    |

    Am besten ist es eh nach wie vor den billigsten Tarif zu nehmen ohne Handy (zahle bei 3 im Monat 10€, unlimitiert Internet und je 1000min,sms) Handy einfach neu über willhaben gekauft. Insgesamt fast 300 Euro billiger und nicht gebunden… Verstehe Leute nicht die freiwillig so viel Geld raushauen ohne Grund..

    Reply

    • Avatar

      Sweet

      |

      das würde ich nicht so unterschreiben – denn das hängt doch wirklich ganz vom handy ab. wenn mir das handy egal ist, ich das billigste will – ok, dann frei kaufen und einen sim-only-vertrag nehmen.
      aber ansonsten würde ich sehr wohl empfehlen, sich genau durchzurechnen, was ein handy mit vertrag auf 2 jahre kostet – und was es frei und mit einem günstigeren vertrag kostet.
      mein neues handy hat mich vor einem jahr 34 euro gekostet – frei ca. 450 – tarif um 19 €, frei 9 €… also bin ich mit einem vertrag 200 euro günstiger gekommen!

      Reply

      • Avatar

        DEAL-O-MAT

        |

        …wenn man sich fix für 2 Jahre binden will…

      • Avatar

        Sweet

        |

        was ja vor kurzem noch keine so schlechte idee war, wenn man sich die ganzen preiserhöhungen usw. anschaut!

Kommentieren