SPY- SPY Blitzer-Warnsystem mit GPS, SIRF III… um 29,95 bei iBOOD


statt 65,00 € (- 54 %)

aktueller Geizhals Preis ist 65,- Euro, Ersparnis: 54%

Der Blitzer-Warner warnt mit Sound und Leds vor Geschwindigkeitskontrollen, Radarfallen, Streckenkontrollen, Wegschleifen, Digitalkameras und Rotlichtkameras in 42 Ländern.

Das Gerät wird einfach mit Saugnäpfen an der Windschutzscheibe befestigt und die integrierte Solarzelle lädt den Akku kontinuierlich auf.

Garantie: 2 Jahre
Versandkosten: 5,95

Achtung: In einigen Ländern ist die Nutzung von Geräten zur Warnung vor Blitzern unter Umständen nicht erlaubt. Informiert euch über die örtliche Rechtslage.


-Tom-

-Tom-

Täglich werde ich mit Werbung überflutet. Daraus filtere ich die wirklichen Schnäppchen und Angebote für Euch. Viel Spass damit :)

Kommentare (6)

  • Avatar

    Chris

    |

    Danke für den Deal. Ich bin noch etwas unschlüssig obs ein Top-Deal werden soll oder nicht, da ich glaube, dass sowas ja bei uns verboten ist oder?

    Ich hab diesbezüglich übrigens den zweiten Style, den man im Editor auswählen kann, angewendet. Da kommt statt einer Infobox eine Achtungbox … kann immerhin auch was oder? 😉

    Reply

  • Avatar

    -smile-

    |

    Soweit ich weiß ist in Österreich schon der Besitz von Radarwarnern verboten, sowie auch die Einfuhr aus Drittländern.

    Reply

  • Avatar

    -smile-

    |

    Quelle ÖAMTC:

    Die Rechtslage in Österreich:
    GPS-Navigationsgeräte mit einem POI-Warner als “Ankündigungsfunktion” sind in Österreich erlaubt.

    Verboten sind allerdings Radarwarngeräte, die aktiv über Funkwellen Radarstandorte aufspüren. Die Einfuhr von solchen Geräten nach Österreich oder der Besitz kann mit bis zu 4.000 Euro Strafe belegt werden. Ein richtiges Warngerät darf von der Polizei beschlagnahmt werden.

    Reply

  • Avatar

    -Tom-

    |

    Sieht gut aus :)

    Zu dem Warner und der Rechtslage:
    Laut ÖAMTC sind nur Warner verboten die über Funkwellen Radarstandorte aufspüren. Navigeräte mit einem POI-Warner (= Points of Interests) als “Ankündigungsfunktion” sind in Österreich erlaubt.

    Beim iBOOD Gerät steht nichts von Funkwellen. Dafür steht “Mit bis zu 70.000 Speicherplätzen”. Also gehe ich davon aus, dass dies ebenso wie bei POI-Navis erlaubt ist, da die Daten schon fix im Gerät gespeichert sind.

    (Anmerkung: Das ist keine Rechtsberatung, sondern meine persönliche Meinung, alle Angaben ohne Gewähr 8) )

    Reply

Kommentieren