In einem derStandard.at Artikel hab ich gerade gelesen, dass heute ein Google Play Music Store in Österreich gestartet ist.

Die Songs (alle großen Labels sind vertreten) kosten zwischen 69 Cent und 1,29 Euro.

Zusätzlich dazu gibt es einen kostenlosen Online-Speicher für bis zu 20.000 eigene Songs. Das Service ähnelt iTunes Match und kostet bei Apple 25 Euro im Jahr. Der Abgleich erfolgt dabei so wie bei iTunes Match. Wird ein Lied erkannt, wird es online autorisiert und ihr habt anschließend Zugriff auf eine womöglich viel bessere Datei als ihr auf eurem Rechner habt. Wird es nicht erkannt, muss der komplette Song in die Cloud geladen werden.

Google Play Music ist vollständig als Cloud-Service ausgelegt. Alle gekauften oder hochgeladenen Lieder werden zunächst online gespeichert und stehen umgehend über einen Web-Client oder die Android Musik-App zum Abspielen bereit. Üblicherweise werden die Lieder dabei gestreamt, wer will kann Songs und Alben aber auch gezielt dauerhaft auf einem Android-Gerät “cachen” oder über den Web-Client herunterladen. Zudem speichert die Play-Music-App häufig gehörte Lieder automatisch, um den Datenverbrauch zu minimieren.

Der Service ist für Windows, Linux und OS X verfügbar.