UPC erhöht Tarife ab 1. Jänner 2017 – Sonderkündigungsrecht

Die ersten Informationen an die Kunden wurden verschickt – und leider gibt es deutliche Preiserhöhungen – danke an Tom für den Hinweis!

Bei UPC werden ab 1. Jänner 2017 die Tarife erhöht. Die genauen Details sind derzeit noch nicht bekannt, betroffene Personen sollen bis Ende November verständigt werden.

Sollte euer Vertragsverhältnis von den geplanten Änderungen betroffen sein, habt ihr das Recht bis zum Inkrafttreten der Änderungen am 1.1.2017 kostenlos zu kündigen. Im Falle einer Kündigung auf Grund dieses Sonderkündigungsrechtes fallen keine Restentgelte für eine allenfalls noch bestehende Mindestvertragsdauer bzw. in Anspruch genommene Vergünstigungen an.

Wer nach einer Alternative sucht, kann den Tarifvergleich (zur Verfügung gestellt von Tarife.at) nutzen.


Kommentare (12)

  • Avatar

    ferhathome

    |

    sind upc mobile tarife ebenso betroffen?

    Reply

    • Avatar

      joker

      |

      Kann ich leider aus der Info von UPC nicht rauslesen.

      Reply

  • Avatar

    Sascha

    |

    Super, freue mich schon drauf… leider gibts gerade im Bereich Internet für daheim keine alternative, vorallem wenn der nette Vermieter meinte, nur TV Kabel in der Wohnung zu verbauen…

    Reply

  • Avatar

    tom7777

    |

    Ja, Alternativen sind rar gesät, Pest oder Cholera oder doch die Vogelgrippe (Kabel, MexiCom oder mobile Krücke). Bleibt nicht viel übrig zur Auswahl :( Bin mit UPC bei uns eigentlich zufrieden, aber wenn’s wieder teurer wird…

    Reply

  • Avatar

    Tom

    |

    Gestern kam die Mail.
    “Es sollen ab dem 01.01.2017 für Ihre UPC Vertragsverhältnisse folgende Änderungen in Kraft treten:
    Das Grundentgelt ändert sich wie folgt:
    ● Für Ihr Paket Super FIT erhöht sich der zugrunde liegende Paketpreis von € 43,85
    auf € 46,35. Dadurch erhöht sich der UPC-Paketpreis um € 2,50 bei monatlicher Zahlungsweise.
    Sie haben das Recht, bis zum In-Kraft-Treten der Änderungen am 01.01.2017 kostenlos zu kündigen. Es fallen keine
    Restentgelte für eine allenfalls noch bestehende Mindestvertragsdauer bzw. in Anspruch genommene Vergünstigungen an.
    Die Kündigung muss bis zum oben genannten Datum bei uns zugegangen sein. Die Kündigung wird mit Einlangen bei
    uns wirksam. Zu diesem Zeitpunkt endet Ihr Vertrag. Abweichend können Sie ein Wunschdatum (spätestens jedoch den
    Zeitpunkt des In-Kraft-Tretens der Änderungen) in Ihrer Kündigung angeben. Bitte beachten Sie die Fristen für eine allfällige
    Rufnummernmitnahme.
    Falls Sie Fragen haben, finden Sie weitere Informationen unter http://www.upc.at/
    :-(
    Ich zahl dann abzüglich meiner bestehenden Rabatte EUR 37,58 nach der Erhöhung. Was zahlt Ihr so?

    Reply

    • Avatar

      joker

      |

      Danke für die Info.

      Reply

  • Avatar

    Roland

    |

    Wenn man Sky auch im Paket hat,wird dann Sky auch gekündigt?Weil ohne UPC geht ja auch Sky nicht.Hab nämlich Sky vergessen zu kündigen:)

    Reply

    • Avatar

      Flo

      |

      Sky muss extra gekündigt werden. Und in den alten Sky-AGBs wird der Vertrag immer fix um 12 Monate verlängert und muss 2 Monate vor Ablauf der 12 Monate gekündigt werden. Bei mir ist sich das alles gut ausgegangen, habe heuer nach 17 Jahren UPC bereits alles gekündigt. Es war in mehrerlei Hinsicht nicht mehr tragbar.

      In den neueren Sky AGBs ist die Kündigungsfrist nur 1 Monat.
      Hängt also davon ab wie lange du Sky hattest. Die jeweiligen AGBs sind dann für dich relevant.

      Reply

  • Avatar

    TR

    |

    War heute beim DZ. Leute – die möchten euch als Kunden nicht verlieren! Ich habe dort gesagt ich will kündigen. Haben mir 2 Monate geschenkt keine Altivierungsgebühr. Ich habe trotzdem nicht angenommen. Dann haben die mir das Paket welches 56,99 kostet um 49€ gegeben für die ersten 12 Monate!! Also stark sein.

    Reply

    • Avatar

      Flo

      |

      Kann ich absolut nicht bestätigen. Ich war 17 Jahre lang Kunde und es wurde nichtmal das eingehalten, das mir sogar schriftlich (und mehrfach telefonisch) zugesagt wurde. Am Ende monatelang Probleme ohne Lösung und schließlich hab ich gekündigt. Obwohl ich jedes Monat an die 100€ bezahlt hab (inkl. Sky) gab es keinerlei Angebot. Zu dem Zeitpunkt hatte ich aber dann ohnehin schon eine SAT Anlage installiert.

      Reply

    • Avatar

      Tom

      |

      Also ich versteh kein Wort? Die wollen dich nicht verlieren und schenken dir die Aktivierungsgebühr? Was sollte denn beim bestehenden Kunden aktiviert werden?
      Und ein Paket statt um 56,99 um 49,–? Da sind ja alle Angebote online günstiger?

      Reply

      • Avatar

        Flo

        |

        War wohl ein guter Verkäufer… wo am Ende sogar der Kunde davon überzeugt ist, dass er ein gutes Geschäft gemacht hat :-O 😉

Kommentieren